Wie läuft eine Hypnose-Sitzung ab?

Beim ersten Termin erfolgt ein ausführliches Vorgespräch. Hierbei lege ich besonderen Wert darauf, gemeinsam mit Ihnen das Ziel der Hypnose eindeutig und positiv zu formulieren. Als Vorbereitung ist es hilfreich, wenn Sie sich hierzu schon ein paar Gedanken machen. Auch gilt es Kriterien zu finden, die später belegen, dass die Hypnose erfolgreich war.

 

Aufgrund Ihrer Informationen wähle ich dann die Vorgehensweise aus, die für Ihr Anliegen angebracht ist. Eine Hypnose besteht grundsätzlich aus drei Teilen:

  • Einleitung in die Trance
  • Anwendung
  • Ausleitung aus der Trance

Während der Hypnose spreche ich Ihr Unterbewusstsein mit Du an, da diese direkte Ansprache wirkungsvoller ist. Auch ist es manchmal sinnvoll, Sie während der Sitzung an der Schulter, dem Arm oder der Hand zu berühren. Wenn Sie dies nicht wünschen, teilen Sie mir das bitte vor Beginn der Hypnose mit.

 

Bei einigen Aufgabenstellungen stelle ich Ihnen während der Hypnose Fragen oder bitte Sie, Sätze zu wiederholen. Sie dürfen sich während einer Hypnose jederzeit bewegen, z.B. um die Sitzposition zu verändern. Sollten Sie sich während der Sitzung nicht wohl fühlen, können Sie die Hypnose jederzeit abbrechen oder gedanklich an einen vorher vereinbarten Wohlfühlort zurück kehren.

 

Es kann auch vorkommen, dass mit der Klientin oder dem Klienten erst einmal ohne Hypnose arbeite; dies hängt auch vom Wunsch meiner Kunden ab.

 

Während der Hypnosesitzung verfliegt die Zeit; viele Klienten und Klientinnen sind erstaunt, wenn Sie nach der Sitzung auf die Uhr schauen.