Wie fühlt sich Trance an?

Jeder von uns ist auch im Alltag gelegentlich in Trance, z.B. wenn  wir hochkonzentriert sind und alles andere um uns herum ausblenden. Wenn Sie in Trance sind, nehmen Sie Außengeräusche kaum oder gar nicht wahr und sind mit Ihren Gedanken voll und ganz beim Thema.

 

Die Trance in einer Hypnose-Sitzung muss nicht sehr tief sein, es kann sogar sein, dass der Klient/die Klientin den Zustand nicht als etwas Besonderes wahrnimmt. Am besten ist es, sich während der Hypnose keine Gedanken darüber zu machen, ob man schon in Trance ist oder die Trance schon tief genug ist. Seien Sie einfach neugierig und offen und versuchen Sie sich nicht gegen die Trance zu wehren. Trance bedeutet übrigens nicht, dass Sie willenlos und dem Hypnotiseur ausgeliefert sind.

 

Die Trance befindet sich irgendwo in dem Bereich zwischen Wachheit und Schlaf. Es gibt Menschen, die kommen schnell in eine tiefe Trance, bei anderen dauert es länger bzw. sie bleiben in einer leichten Trance.

 

Welche Trancetiefe angebracht ist, hängt maßgeblich von der Art der Hypnosesitzung und diese wiederum vom zu bearbeitenden Thema ab.

 

 

 

 


In Trance sind Sie hochkonzentriert. Ihre Aufmerksamkeit ist fokussiert und Ablenkungen werden ausgeblendet.